Messung & Handhabung

Der BCM – Body Composition Monitor kann während des gesamten Krankenverlaufs des Patienten verwendet werden, vom Stadium CKD1 (chronische Nierenerkrankung) bis zur Nierenersatztherapie und Transplantation1.

 

Der BCM – Body Composition Monitor ist ein eigenständiges Analysesystem und die einzelnen Messungen können direkt am Krankenbett durchgeführt werden.

 

 

 


Messbedingungen

Hämodialyse (HD)

Bei HD-Patienten ist die Messung vor der Behandlung durch zu führen.

Eine Messung vor der Dialyse wird empfohlen, da dies eine höhere Stabilität in den drei prinzipiellen Körperkompartimente Körperfettmasse (ATM), Muskelmasse (LTM) und Überwässerung (OH) des Patienten zulässt. Möchten Sie eine Messung nach der Dialyse durchführen, empfehlen wir mindestens 30 Minuten zu warten, bevor Sie die Messung beginnen. Die Auswirkungen des Messzeitpunkts wurden in Präzisionsstudien untersucht.

 

Peritonealdialyse (PD)

PD-Patienten können einer Messung unterzogen werden, unabhängig davon, ob das Peritoneum voll oder leer ist. Es sollte jedoch das Gewicht mit leerem Peritoneum in das Gerät eingegeben werden.

 

¹ Wizemann, V. et al., Differences in hydration status between healthy, pre-ESRD, Dx and Tx subgroups can be distinguished clearly with bioimpedance spectroscopy. Poster presentation ERA-EDTA 2007.




Die Handhabung ist sehr einfach und beeinhaltet folgende Schritte:

 

  • Die Elektroden werden an Hand- und Fußrücken des Patienten aufgeklebt
  • Über das Patientenkabel wird der Patient mit dem Analysesystem verbunden
  • Eingabe von Größe und Gewicht
  • Die Messung (optimal in liegender Position) wird gestartet
  • Innerhalb von 2 Minuten sind die Ergebnisse verfügbar und werden automatisch auf einer PatientCard gespeichert. Über die PatientCard können die Daten auf das Fluid Management Tool (FMT) zur weiteren Analyse übermittelt werden.  

 

 

Downloads
BCM Poster
BCM Video
(Bitte verwenden Sie zum Abspielen des Videos den Windows Media Player)