FLUID MANAGEMENT TOOL (FMT)

Patientenanalyse & Management von Patienten

Das Fluid Management Tool ergänzt in sinnvoller Weise den BCM - Body Composition Monitor und kann einfach auf einem PC installiert werden.

 

Diese Software ermöglicht einen schnellen Überblick über den Flüssigkeits- und Ernährungsstatus des Patienten. Die Messwerte können mit Referenzdaten für gesunde Personen und Dialysepatienten abgeglichen werden.

 

Das Fluid Management Tool zeigt Ihnen die Veränderungen des Patienten auf einen Blick!

 

 

Systemanforderungen für Version 3.1.

Windows 2000 Service Pack 4, Windows XP Home Edition, Windows XP Professional, Windows Vista (32 Bit)



Die FMT-Software

  • Anzeige von Ergebnissen bezüglich Referenzbereichen von gesunden Personen und Dialysepatienten
  • Zeigt die Veränderungen jedes Patienten an, indem die Ergebnisse zur einfachen Beobachtung in Plots dargestellt werden.
  • Alle Plots und Tabellen können exportiert werden.
  • Eine kombinierte Analyse von Blutdruck und Flüssigkeitsüberschuss ist möglich.  
  • Bietet eine bequeme Datenverwaltung:
    - Teilen Sie Ihre Patienten in Gruppen ein.
    - Fügen Sie fehlende Daten, Kommentare oder IDs hinzu.
    - Legen Sie neue Patienten oder Patientengruppen an.  

 

Mit der Patientenkarte und einem Kartenleser wird der Datentransfer erleichtert. Alle notwendigen Hard- und Softwarekomponenten sind im Paket BCM – Body Composition Monitor enthalten (siehe Bestellinformationen).  




Fluid Management Tool – Darstellung der Ergebnisse


Body Composition Plot

Body_Composition_Plot




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Body Composition Plot stellt die zeitliche Entwicklung der drei Kompartimente Körperfettmasse (ATM), Muskelmasse (LTM) und  Überwässerung (OH) dar und dient der ersten qualitativen Einschätzung des Patienten. Zusätzlich kann der systolische Blutdruck (BP sys) angezeigt werden, wodurch der Einfluss der Überwässerung auf den Blutdruck festgestellt werden kann.

Veränderung der LTM, ATM und der sich daraus ergebende Einfluss auf eine Überwässerung können außerdem auf einfache Weise beobachtet werden.
Für eine detailliertere Analyse der Überwässerung, siehe Overhydration Plot.

Der LTI FTI Plot bietet eine detailliertere Ansicht der Körperzusammensetzung.






Overhydration Plot (Überwässerung)

Überwässerung_Plot




 

 

Mit Hilfe des Overhydration Plots kann der Flüssigkeitsstatus des Patienten genauer untersucht werden. Dieser Plot stellt die Überwässerung vor und nach der Dialyse über einen gewissen Zeitraum dar. Die Daten können einfach mit dem grünen Bereich verglichen werden, der den Referenzbereich einer gesunden Populationsgruppe darstellt.






Hydration Reference Plot

Hydration_Reference_Plot

 

 

 

Wabel, P. et al., NDT Advance Access published on May 5, 2008.






 

Es ist bekannt, dass Überwässerung zu Bluthochdruck führen kann.

Jedoch können zugrunde liegende Komorbiditäten dieses Verhältnis bei einzelnen Patienten radikal verändern. Der Hydration Reference Plot stellt die Überwässerung und den systolischen Blutdruck anhand einer Graphik dar.

Dadurch können Patienten bezüglich Blutdruck und Überwässerung unterschiedlichen Bereichen zugeordnet werden, die zum Teil unterschiedliche Therapieansätze erfordern.

 

Folgende Bereiche werden unterschieden:

N: Normalbereich (grün) einer nierengesunden Referenzpopulation.

Dx: Referenzbereich (blau) eines typischen Dialysepatienten vor der Behandlung

I: Hypertension durch Überwässerung

II: Hypertension, nicht Blutdruck-korreliert

III: Unterwässert und geringer Blutdruck

IV: Überwässert, aber Normo-/Hypotension

 

Der lila Pfeil im Diagramm kennzeichnet einen Trend, der Veränderungen über einen längeren Zeitraum sichtbar macht.

 






BP Pre Plot (Blutdruck prä)

Blutdruck_Prä_Plot




 

 

Der BP prä Plot stellt den systolischen und diastolischen Blutdruck vor der Dialyse dar. Der grüne Bereich kennzeichnet den systolischen Referenzbereich für eine gesunde Population nach WHO-Richtlinien. Die grüne Linie bei 70mmHg kennzeichnet eine kritische Untergrenze für den diastolischen Blutdruck.






Nutrition Reference Plot (Ernährung-Referenz)

Ernährungs-Referenz-Plot




 

 

Dieser Plot kombiniert Informationen zur Überwässerung mit dem Ernährungszustand des Patienten. Der grüne Bereich kennzeichnet den Referenzbereich einer nierengesunden Normalpopulation (10. und 90. Perzentile).






Cole-Cole Plot

Cole_Cole_Plot




 

 

Der Cole-Cole Plot stellt die Rohdaten der Messung (rote Kreise) zusammen mit der optimierten Modellfunktion (blaue Linie) in der Impedanzebene dar. Zusätzlich wird die Datenqualität in der Legende angegeben. Die Datenqualität kann zwischen 0 und 100 liegen, was einer sehr guten (100) bzw. sehr schlechten (0) Datenmessqualität entspricht.